Ideenexpo – Mission Moon

Dieses Jahr fand die Ideenexpo in Hannover ein weiteres Mal statt und begeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Vom 15. Bis zum 23.06.19 ging die riesengroße Veranstaltung auf dem großen Messegelände in Hannover. Schulklassen, Firmen, Lehrer und auch einfach interessierte Menschen kamen von überall aus Deutschland, um sich mindestens einen Tag lang mit den naturwissenschaftlichen und technischen Angeboten auseinanderzusetzen. Das Motto 2019 war wieder ,,Mach doch einfach! ́ ́. Die Intention besteht darin, die Kinder dazu zu motivieren, sich mehr zu trauen. Sie sollen mehr ausprobieren und Erfahrungen sammeln, um sich vielleicht etwas klarer über ihren späteren Beruf zu werden.
Das Thema der diesjährigen Ideenexpo lag auf dem Schwerpunkt künstliche Intelligenz, kurz gesagt k I. Wirtschaft, Wissenschaft und Informatik gehen hier ineinander über und werden durch viele verschiedene Workshops, Aussteller, Bühnenshows und einem großen Live-Programm den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nahegebracht. Der Faktor Spaß steht dabei aber dennoch im Vordergrund. Die Aussteller bieten ausreichend viele Möglichkeiten, sich als Besucher daran zu beteiligen, unterschiedliche Sachen auszuprobieren, Preise zu gewinnen, sich darüber zu informieren oder einfach nur zuzuschauen. Auch bei dem Live- Programm auf der Bühne wurden immer wieder Schüler aus dem Publikum mit einbezogen und durften sich mit dem Thema künstliche Intelligenz befassen.
Bei den rund 730 Workshops konnte man zum Beispiel etwas mit Robotern machen, verschiedenste Sachen basteln, bei einem Wissensquiz Schokolade gewinnen oder sich viel neues Wissen aneignen. Unter den vielen Angeboten fand man auch den Workshop Mission Moon. Ein so gefragter und spannender Workshop, dass man dort sogar anstehen muss, aber ich verrat Ihnen eins, es lohnt sich! Mission Moon bat nämlich eine Vorstellung in einem Planetarium in Halle 9 an. Dort wurden circa alle 45 Minuten eine gewisse Anzahl an Menschen hineingeführt und über die technischen Erfahrungen und Fortschritte auf dem Mond, die Mondlandung und verschiedene Sternenbilder informiert. Es war nicht nur eine einfache Vorstellung. Man lag nämlich in Liegestühlen und hat an die Decke der Kuppel geschaut, auf welche durch viele Beamer im Planetarium ein Film projiziert wurde, zu welchem ein Moderator des Workshops etwas erzählt hat. Ganz schön gemütlich! Diese Vorstellung ging circa eine Viertelstunde aber war dennoch sehr informativ, also ist sie einen Besuch und die Wartezeit wert!
Vor der Kuppel befanden sich noch einige Bilder die riesengroß auf Wände geklebt wurden. Verschiedene Abbildungen und Gegenstände wurden ebenfalls teilweise in Originalgröße aufgebaut, wie man in den oben hinzugefügten Bildern erkennen kann. Falls man nicht genügend Zeit hatte, sich von dem Workshop alles anzuschauen, gab es als Alternative noch Flyer, die auf Tischen des Workshops lagen, in dessen ein paar Informationen nochmals verschriftlicht wurden.
Es lohnt sich also auf jeden Fall diesen und viele andere Workshops zu besuchen und sich informieren zu lassen, wenn das Thema einen interessiert. Dort sind genügend Fachleute, die auf jede Frage eine Antwort parat haben und durch das große Gelände besteht auch selten die Gefahr, dass es an irgendeinem Stand überfüllt sein könnte. Es ist eine tolle Veranstaltung für Klein und Groß deswegen sind Sie ja vielleicht das nächste Mal auch dabei und besichtigen die nächste Ideenexpo in Hannover.